Menu
Menü
X
CIB 2017CIB
CIB 2017

Jahreslosung 2017

Zum Leben gehört das Fühlen


Wilhelm Hauff erzählt das Märchen „Das kalte Herz“: Peter Munk, ein junger Köhler im Schwarzwald, ist sein armseliges Leben leid. Schließlich geht er zu einem Waldgeist. Dieser verspricht ihm Reichtum, wenn er sein lebendiges Herz gegen ein steinernes eintauscht. Der Kohlenpeter lässt sich auf den Handel ein. Er wird reich. Doch Mitleid kennt er nun nicht mehr. Selbst seine alte Mutter speist er mit kargen Almosen ab. Sein kaltes, steinernes Herz kennt nur Geldgier und Selbstsucht. Im Zorn darüber, dass seine Frau gelegentlich einem Bettler doch etwas gibt, erschlägt er sie.
Gott sei Dank schafft es der Kohlenpeter, mit einer List sein lebendiges Herz zurückzu-bekommen. Seine Frau wird wieder lebendig und er hat gelernt: Ein kaltes, steinernes Herz – damit kann ich nicht leben. Denn zum Leben gehört das Fühlen dazu. Oft das Leid, der Schmerz, aber dafür auch die Freude. „Ihr habt ein Herz aus Stein, ihr seid kalt und abgestumpft“: Das wirft Gott durch seinen Propheten dem Volk Israel in der babylonischen Gefangenschaft vor. Das harte Leben hat sie hart gemacht. Auch unter uns scheint mancher ein hartes, gefühlloses Herz zu haben. Kommt man mit einem harten Herzen besser durch das harte Leben?
Die Jahreslosung „Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ und deren Fortsetzung zeigt uns Gottes Weg: „Ich nehme das Herz von Stein aus eurer Brust und gebe euch ein Herz von Fleisch“ (Ezechiel 36,26b). Menschlichkeit macht das Leben göttlicher.
Reinhard Ellsel

Osternacht

EKHNOsternacht
Osternacht

Wer hat Lust die Osternacht gemeinsam im Team zu gestalten?

Am Donnerstag, den 23. Februar triift sich der Vorbereitungskreis im kleinen Saal des Gemeindehauses ab 20:00 Uhr.

Die Osternacht, die Nacht vom Karsamstag auf den Ostersonntag, ist im Kirchenjahr die „Nacht der Nächte“: eine Nacht des Wachens und Betens zum Gedenken an die Auferstehung Jesu Christi von den Toten und damit an den Durchgang vom Tod ins Leben.

LUPENREIN! Entdeckungsreisen in die Reformation - Glaube

Bilder Krippenspiel

Wie versprochen, stehen in den nächsten Tagen die Bilder der Generalprobe und der Aufführung des Krippenspiels zur Verfügung. Die Dateien sind über eine Dropbox abrufbar. Bei Interesse senden Sie eine Mail an:

webmaster.ev.kirche.bickenbach@gmail.com

 

 

Resolution der Dekanatssynode

„Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen“

Für Respekt und Toleranz – gegen Hass und Gewalt

Die Synode des Evangelischen Dekanats Bergstraße betrachtet es mit Sorge, dass Teile der Bevölkerung Geflüchteten mit Ablehnung und sogar Feindseligkeit begegnen. Sie appelliert an alle Menschen, sich bei aller Unterschiedlichkeit und aller Differenzen für ein solidarisches Miteinander und eine gelingende Integration einzusetzen.

Weiterlesen ...

Die Bibel als App? - So können Sie die neue Lutherbibel 2017 als App kostenlos herunterladen

evangelisch.deDie Bibel als App
Die Bibel als App

Die Lutherbibel 2017 mit dem revidierten Text ist jetzt im Buchhandel. Als App für Smartphones gibt es die auch - zum Start kostenlos! Wir sagen Ihnen, wo Sie die Bibel als App finden.

Hier geht's zum Download und zu weiteren Informationen rund um die Lutherbibel 2017.

Es geht um die Liebe: Zu Gott, zu sich selbst und den Nächsten

ekhnBierdeckel
Bierdeckel
ekhnBierdeckel
Bierdeckel

Was will der christliche Glaube eigentlich – kurz und konkret? Passen die Grundaussagen der Bibel auf einen Bierdeckel? Die Impulspost der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) im Herbst 2016 wagt den Versuch, die 30.442 Verse der Bibel in drei Sätzen zusammenzufassen. Ein bärtiger Hipster in einer Bar will wissen: „Worüber reden wir eigentlich?“ Die Antworten sind die von Jesus: „1. Liebe Gott. 2. Liebe Dich selbst. 3. Liebe die Anderen.“

Damit bringt die Impulspost die biblische Wahrheit auf einen Bierdeckel. Anfang Oktober kommt dieser per Brief in alle evangelischen Haushalte. Das Begleitschreiben erläutert  die drei Kernsätze der Bibel weiter. Mit diesen Sätzen antwortet Jesus auf die Frage nach dem „höchsten Gebot“ (Matthäusevangelium Kapitel 22,34 ff).

Jesus zitiert dabei zentrale Aussagen des Alten Testaments: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt“, (5. Mose 6,5) und „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“ (3. Mose 19,18). Dann fasst er zusammen: „In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.“ (Matthäus 22,40)

Das zentrale grafische Motiv der Impulspostaktion fragt provokant in goldenen Buchstaben: „Die Bibel auf einem Bierdeckel?“ Gold ist die Symbolfarbe der Bibel. Sie betont den besonderen Wert des Heiligen Buches.

Mit der Impulspost will die EKHN Glaubensimpulse geben. Sie regt an, über das Wesentliche ins Gespräch zu kommen – ob zuhause oder in einer Kneipe. Dabei stellt die Impulspost die Bibel nicht als Gesetzbuch oder Gebrauchsanweisung für richtiges Verhalten dar. Vielmehr lädt die Aktion zur persönlichen Suche nach Gott und zum gemeinsamen Nachdenken darüber ein, was mit den Begriffen „Gottesliebe“, „Selbstliebe“ und „Nächstenliebe“ konkret gemeint ist und wie man sie im Alltag leben kann.

Sebastian von Gehren, Öffentlichkeitsarbeit der EKHN

top