Menu
Menü
X

Israel-Reise

KGMIsrael-Reise
Israel-Reise
RoBeGemeindeausflug 2018
Gemeindeausflug 2018

Alles unter einem Hut

Sommerfest unserer Frauenhilfe am 25. Juli 2018

Trotz über 30°C im Schatten konnten wir zum diesjährigen Sommerfest

16 Frauen begrüßen und alle/s "unter einen Hut bringen".

In biblischen Geschichten spielen Hüte keine Rolle, aus dem christlichen Sprachgebrauch wissen wir aber, dass "wir in Gottes Hut sind".

Das Wort Hut bedeutet schützende Bedeckung in Form einer Kopfbedeckung und/oder menschlicher oder göttlicher Schutz. Nähere Erläuterungen hierzu hörten wir in einer entsprechenden Andacht. Wie immer wurden gemeinsam passende Lieder zum Thema gesungen, unter anderem auch "Mein Hut der hat drei Ecke ....", und unsere Besucher konnten sich an lustigenHut-Geschichten und Gedichten erfreuen.

Krönender Abschluss war eine Hut-Modenschau mit den Models Asta Sultanian und Renate Knodel, moderiert von Gisela Behringer. Die vorgestellten Hüte waren eigene Kreationen von der Hutmacherin Gisela Behringer.

Es war wieder einmal ein unterhaltsamer und kurzweiliger Nachmittag und niemandem war bewusst, dass wir zeitlich kräftig überzogen hatten.

Der Kinderchor zu Gast in der Kinderkrippe "Purzelburg" Darmstadt

  • ElBePuBu
  • ElBePuBu
  • ElBePuBu
  • ElBePuBu
  • ElBePuBu

Schuldorf - Gottesdienst

  • KGMSchuldorf-Gottesdienst 2018
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst

KV-Wochenende

Einblicke in das Klausurwochenende des Kirchenvorstandes im Kloster Höchst (15.-17.06.2018) Nach fast drei Jahren guter Zusammenarbeit im Kirchenvorstand haben wir festgestellt, wie wichtig jede einzelne Person ist, weil wir uns in unterschiedlicher Weise in unser Gemeindeleben einbringen. Wertschätzend haben wir erkannt, was unserer Gemeinschaft guttut und unsere Gemeinde prägt. Wichtig war uns eine geistliche Dimension in unserer Kirchenvorstandsarbeit zu sehen, so haben wir uns mit zentralen Aspekten unseres christlichen Glaubens beschäftigt und persönliche Standpunkte formuliert. Dies war ein neuer Zugang, um sich mit dem Leitbild unserer Gemeinde auseinanderzusetzen und anschließend unsere Aufgabenfelder zuzuordnen und weiter zu entwickeln. Zentrale Sätze sind für uns:  Bei uns musst Du selber denken! Du bist von Gott geliebt.  Du bist Ebenbild Gottes.  Du darfst hinterfragen.  Bei uns gibt es einen Ort für dich und  deinen Glauben. Komm und sieh –  entdecke selber. Gern kommen wir darüber auch mit Ihnen ins Gespräch und wünschen uns, dass viele unsere Gemeinde als einen Ort der Liebe Gottes erleben. An einem Klausurwochenende wird zwar viel gearbeitet und durchdacht, doch am Nachmittag haben wir uns gemeinsam auf den Weg gemacht, um unter Anleitung von Roderic Bechert einen Geocache (Schatzsuche) zu finden. Wir waren auf dem Vater-Unser-Weg unterwegs und haben immer wieder inne gehalten für Mediationen und zusammen Abendmahl gefeiert. So wurde am Klausurwochenende nicht nur intensiv gearbeitet, sondern es gab auch Zeit für persönliche Gespräche, Spielen, Feiern und viel Lachen.

Analena Hermani

CiB - Gottesdienst am See

  • CiBGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeBläserkreis
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeBläserkreis
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeBläserkreis
  • RoBeGottesdienst am See
top