Menu
Menü
X
KGM BickenbachSchaffe-Schwätze-Schnabulieren-2018
Schaffe-Schwätze-Schnabulieren-2018

Der Kinderchor zu Gast in der Kinderkrippe "Purzelburg" Darmstadt

  • ElBePuBu
  • ElBePuBu
  • ElBePuBu
  • ElBePuBu
  • ElBePuBu

Schuldorf - Gottesdienst

  • KGMSchuldorf-Gottesdienst 2018
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst
  • MiWeSchuldorf-Gottesdienst

Geocaching Tour des Kirchenvorstands

  • RoBeKV-GC
  • RoBeKV-GC
  • RoBeKV-GC
  • RoBeKV-GC
  • RoBeKV-GC

Bitte nutzen Sie künftig zum Starten der Homepage den Domain-Namen OHNE www.

https://ev-kirche-bickenbach.ekhn.de

 

Mit dem 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzbestimmung der EU in Kraft.Die oben stehende Datenschutzerklärung wurde aktualisiert.

CiB - Gottesdienst am See

  • CiBGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeBläserkreis
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeBläserkreis
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeGottesdienst am See
  • RoBeBläserkreis
  • RoBeGottesdienst am See

Ostermäuse

Wer schon an Heiligabend in der Bickenbacher Stephanskirche den Weihnachtsgottesdienst besucht hat, konnte am vergangenen Sonntag ein Wiedersehen mit singenden Mäusen feiern. Der Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde unter Leitung von Christiane Schmidt und Katharina Bechert bot nun das Musical "Die Ostermäuse" von Gero Philippsen dar. In diesem Stück lernen wir Maus Benja-min kennen, einen Nachfahren der Weihnachtsmaus, die Jesu Geburt mit-verfolgen durfte. Er und seine Cousinen wurden nun - gemeinsam mit den zahlreichen Gottesdienstbesuchern - Zeugen der Ostergeschichte.

Die Jüngsten unter den Sängern, viele noch im Kindergartenalter, machten als Jerusalemer Bürger den Auftakt. Sie riefen sich die Neuigkeit zu, dass Jesus in die Stadt kommt, und kommentierten dies mit einem begeistert ge-sungenen "Hey, das ist toll!".

Liebevoll gestaltete Bühnenbilder, Kostüme und Requisiten kamen zum Ein-satz, als Jesus und seine Jünger singend und mit Palmzweigen und Tüchern begrüßt wurden und anschließend den Tempel mit Taubenverkäufern, Vieh-händlern und Geldwechslern besuchten. Doch nicht nur die Mäuse stimmten im Verlauf des Musicals nachdenkliche Lieder an, ob die Ge-schichte wohl ein gutes Ende nehmen würde. Ein zorniger Jesus und seine beherzten Jünger sangen "Raus mit euch!" und ver-jagten polternd die Händ-ler aus dem Tempel, sodass die Münzen über die gesamte Bühne flogen. Souverän trugen die älteren Kinder ihre Soloparts vor, vom beeindruckenden Rap "Jesus ist korrekt" über Jesus' bewegendes Lied zum letztenAbendmahl bis hin zu Petrus' bestürzter Erkenntnis seines Verrats "Was ist nur los, was hab ich getan?". Hier kann man hören und sehen, wie die Chorkinder sich durch liebe-volle Anleitung über Jahre und Auftritte hinweg zu gekonnten Sängern entwickeln.

Nach Jesu Verurteilung und Kreuzestod sind die Mäuse bestürzt: Viele Menschen schreien nach Verurteilung, obwohl sie Jesus wenige Tage zuvor als König bejubelt ha-ben. "Wieso machen Men-schen das?" Auch die Jünger sind sichtbar geschockt und begreifen erst nicht, was die Frauen ihnen sagen möchten. Bis diese freudig ins Mikrofon singen: "Hört alle her, er lebt!" Und auch zum Schluss sind es nicht die Menschen, son-dern die Mäuse, die uns erklären: Jesus hat gar nicht verloren, durch seinen Tod kann er die Menschen von ihrer Schuld befreien, er hatgewonnen! Zum "Halleluja" kam noch einmal der gesamte Kinderchor auf die Bühne, und das Publikum erhob sich zum Dank mit großem Applaus von den Plätzen.
Barbara Thomas

RoBeKonzert
Konzert

Stellenausschreibung

Das Evangelische Dekanat Bergstraße sucht zum 1. Juni 2018 eine / einen

Gemeindepädagogin / Gemeindepädagogen oder
Sozialpädagogin / Sozialpädagogen oder Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter

mit gemeindepädagogischer Qualifikation

75 % Stelle

befristet bis 31.12.2022

für die Tätigkeit in der Seniorenarbeit

 

in der Evang. Kirchengemeinde Bickenbach an der Bergstraße (55%) und 20%-igem Stellenanteil für die Arbeit im Dekanat Bergstraße.

Der Dienstsitz ist in Bickenbach an der Bergstraße.

Einige Informationen zu der vielseitigen und lebendigen Gemeinde und dem Dekanat sind

im Internet unter www.ev-kirche-bickenbach.de und www.dekanat-bergstrasse.ekhn.de zu finden.

Wir möchten als Dekanat und Kirchengemeinde Seniorinnen und Senioren in ihren Lebensphasen als „Junge Alte“ bis „Hochbetagte“ begleiten. Entsprechend der unterschiedlichen Interessens- und Lebenslagen wünschen wir uns ein breit gefächertes und bedarfsgerechtes gemeindepädagogisches Angebot.

Zu den Aufgaben in der Kirchengemeinde gehören:

  • Leitung des Besuchskreises und Begleitung der Mitarbeitenden
  • Besuche von Seniorinnen und Senioren in der Gemeinde, in den Seniorenzentren in Bickenbach und in Krankenhäusern
  • Bereitschaft, Gottesdienste (mit besonderer Beauftragung) in den beiden Seniorenzentren in Bickenbach zu halten
  • Mitwirkung bei der seelsorglichen Betreuung für Menschen in besonderen Lebenssituationen
  • Förderung der ehrenamtlich Mitarbeitenden und fachlichen Beratung
  • Beratung von pflegenden Angehörigen und Unterstützung zur Selbsthilfe
  • Initiierung und Begleitung von generationsübergreifenden Projekten
  • Gestaltung von und Mitwirkung bei Angeboten der Spiritualität im Alltag
  • Mitarbeit in den kirchlichen und Vernetzung mit den kommunalen Gremien zu Themen und Fragen der Senioren-Arbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit, Spendenaktionen, Beiträge im Gemeindebrief und auf der Homepage

Zu den Aufgaben im Dekanat Bergstraße gehören:

  • die Teilnahme und verantwortliche Mitarbeit bei den Treffen der
    Gemeindepädagog/innen im Dekanat;
  • die Planung, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen
    im Dekanat;
  • die Planung, Durchführung und Auswertung von ausgewählten Projekten
    in Kirchengemeinden des Dekanates;
  • die Vernetzung übergemeindlicher Angebote sowie die Beratung von
    Kirchenvorständen in Fragen der Arbeit mit Seniorinnen und Senioren;
  • Verantwortliche Mitarbeit in der AG-Demenz und Gewinnung von Mitarbeitenden für diese Aufgabe,
  • Verantwortung für die Gestaltung und Pflege der Internetseite der AG-Demenz
  • Mitarbeit in der Konferenz der regionalen Seelsorge im Dekanat

Wir wünschen uns:
eine/einen engagierte/n, eigenverantwortlich arbeitende Mitarbeiter/in, die/der Freude hat an einer Zusammenarbeit mit den Kolleg/innen, den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden in der Kirchengemeinde und im Dekanat und interessiert ist, eigene Kenntnisse, Fähigkeiten und Ideen einzubringen, um die gemeindepädagogische Arbeit kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Wir bieten:

  • Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende
  • ein Gemeindehaus mit großem und kleinem Saal
  • ein eigenes, gut ausgestattetes Büro im Gemeindehaus
  • ein landschaftlich reizvolles Lebensumfeld mit vielen Kultur- und Freizeitangeboten

Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche wird vorausgesetzt.
Die Vergütung erfolgt nach KDO.
Vorrangig bewerbungsfähig sind Personen, die zur Zeit arbeitsuchend sind und Absolventinnen und Absolventen (Abschluss 2011) einer (Fach)Hochschule in Religionspädagogik, Sozialpädagogik oder Sozialarbeit mit von der EKHN anerkannter gemeindepädagogisch-diakonischer Qualifikation.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 6.4.2018 an das

Evang. Dekanat Bergstraße,

Ludwigstr. 13
64646 Heppenheim

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Stv. Dekan Pfr. Hermann Birschel, Tel: 06252-6733-21 oder an

Frau Heidrun Staab, Sekretariat des Dekanates, Tel.: 06252/6733-10, Fax: 06252/ 673325,

e-mail: heidrun.staab.dek.bergstrasse@ekhn-net.de

Konzert mit Samuel Harfst

Erstmalig organisiert die Evangelische Jugend im Dekanat Bergstraße ein Konzert, das unterschiedliche Generationen ansprechen soll. Am 15. Juni 2018 wird der Sänger und Liedermacher Samuel Harfst zu Gast in der Bensheimer Stephanuskirche sein. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Samuel Harfst hat bereits acht Alben veröffentlicht. Seine Texte sind vom christlichen Glauben geprägt. „Samuels Art zu Glauben schließt die Zweifel nicht aus. Viel mehr überwindet der Glaube die Zweifel wie ein Fliegender die Schwerkraft“, heißt es auf seiner offiziellen Website.

Der Durchbruch gelang dem heute 32jährigen im Jahr 2009, als er beim Nachwuchswettbewerb des Musiksender MTV mit seinem Song „Alles Gute zum Alltag“ unter die 10 besten deutschen Newcomer-Bands gewählt wurde. Ein Jahr später trat er im Vorprogramm bei der Deutschlandtournee von Whitney Houston auf. Im gleichen Jahr veranstaltete Harfst bei der Musikfachmesse Popkomm das längste Straßenkonzert der Welt und schaffte es damit ins Guinness-Buch der Rekorde.

Das Konzert bietet nach Ansicht der evangelischen Jugend die Chance, dass sich Menschen verschiedenen Alters von der Musik und den Texten inspirieren lassen und sich untereiander austauschen können. „Dafür haben sich die Jugendvertreterinnen und -vertreter einiges einfallen lassen. Wir hoffen sehr, dass dieses Angebot gut angenommen wird und Impulse für ähnliche Vorhaben gibt“, betont Dekanatsjugendreferentin Ulrike Schwahn.

Karten für das Konzert am 15. Juni um 19.30 Uhr in der Bensheimer Stephanuskirche (Eifelstr. 37) sind an der Abendkasse zu 17 Euro und im Vorverkauf zu 16 Euro bei der Musikbox Bensheim im Kaufhaus Gans sowie im Internet über die Homepage www.samuelharfst.de erhältlich. 

Stellenausschreibung Küsterdienst

Zur Unterstützung unserer Küster suchen wir eine weitere Person für eine 1/3 Küsterstelle als Krankheitsvertretung befristet bis ca. Ende des Jahres. Haben Sie Interesse oder kennen geeignete Menschen? Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro, damit unsere (Sonntags)Gottesdienste weiterhin verantwortungsvoll vorbereitet sind und in gewohnter Weise gefeiert werden können.

 

Von Schafen und guten Hirten - Kinderfreizeit in den Alpen

Auch in diesem Jahr bietet das ev. Dekanat Bergstraße wieder eine Kinderfreizeit für Kinder im Alter von 8 – 13 Jahren in der letzten Sommerferienwoche vom 28. Juli bis zum 4. August 2018 nach Tschagguns in Österreich an.

„Gott passt auf uns auf, wie ein guter Hirte auf seine Schafe,“ heißt es in der Bibel – wenn es uns gut geht, wie den Schafen auf der Wiese und bei der Wasserquelle aber auch im finsteren Tal, wenn es uns schlecht geht. Das alles werden wir rund um unser Haus mitten in den Bergen - neben dem übrigens eine Schafwiese ist -  bei Ausflügen, in Spielaktionen und den Andachten entdecken.

Wir machen zusammen Ausflüge und wandern. In verschiedenen Workshops werden wir kreativ und spielen. Wir lassen den Tag gemeinsam ausklingen und bereiten einen Gottesdienst zusammen vor.

Natürlich gibt es wie in jedem Jahr einen Ausflug zur Sommerrodelbahn und zum Naturschwimmbad. Wir haben jede Menge Zeit, um rund um unser Haus Tischtennis, Tischkicker und anderes zu spielen.

Die Freizeit kostet für das erste Kind 310 Euro und für jedes weitere Geschwisterkind 250 Euro. Sollte es Schwierigkeiten geben, den Preis zu bezahlen, sprechen Sie uns an. Wir finden eine Lösung!

Für die Freizeit anmelden können Sie ihr Kind über die Jugendhomepage unseres Dekanats (ev.jugend-bergstrasse.de) oder über die ausliegenden Flyer in der Gemeinde. Für weitere Infos stehen Dekanatsjugendreferent Bruno Ehret (ehret@haus-der-kirche.de, Tel: 06252-673351) und Katja Folk, Referentin für Kindergottesdienst (folk@haus-der-kirche, Tel: 06252-673336) zur Verfügung.

top