Menu
Menü
X

Die Seele atmen lassen

Eine glückliche Fügung war die Herrnhuter Tageslosung vom 25. Oktober 2018, als Klaus Sperr unter dem Motto „Atemholen für die Seele – Leben mit dem Kirchenjahr“ im vollbesetzten evangelischen
Gemeindehaus in Bickenbach referierte: „Ich gedenke an die Taten des HERRN, ja, ich den-ke an deine früheren Wunder und sinne über alle deine Werke und denke deinen Taten nach. (Psalm 77,12-13)“. Damit sah Sperr in einem Satz zusammengefasst, was es heißt, mit dem Kirchenjahr zu leben. Das Kirchenjahr mit seinen Festen stillt die Sehnsucht des Menschen nach einer „Grundgliederung“ des Lebens. Das biblische Heilsgeschehen wird im christlichen Jahreskreis regelmäßig in die Gegenwart geholt. Klaus Sperr, der als Pastor bei der ökumenisch ausgerichteten Kommunität „Offensive Junger Christen“ in Reichelsheim/Odenwald tätig ist, erinnerte an den Satz „repetitio est mater sapientiae - Wiederholung ist die Mutter der Weisheit“. Das Feiern der Feste, „wenn sie dran sind“, lässt uns den Atem der Geschichte spüren und entfacht den Glauben und die Hoffnungsglut immer wieder neu. Klaus Sperr ermutigte mit seinem authentischen, mit viel Herz und Humor ge-würzten Vortrag dazu, durch Einüben einer persönlichen Alltagsliturgie, der Seele möglichst täglich Raum zum Atmen geben.

Informationen über die „Offensive Junger Christen“ gibt es unter www.ojc.de.
Der Arbeitskreis CiB blickt dankbar auf das ablaufende Jahr zurück und freut sich über die Resonanz und die Wertschätzung seiner Arbeit. Er wird auch 2019 den überkonfessionellen Austausch unterstützen. Die erste Veranstaltung war ein ge-meinsamer Gottesdienst in der weltweiten Gebetswoche für die Einheit der Christen im Januar, der in Bickenbach gefeiert wird. Das globale Motto lautete: „Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen“ (Deuteronomium/5. Mose 16,20a) und wurde von Christen aus Indonesien gewählt. Die Predigt hielt Pfarre-rin Andrea Thiemann von der Evangelischen Kirchengemeinde Bickenbach.

Wolfgang Krichbaum

Arbeitskreis Zusammenarbeit der Christen in Bickenbach (CiB)

KGM BickenbachCIB Logo
CIB Logo

Der Arbeitskreis „Zusammenarbeit der Christen in Bickenbach“ (CiB) besteht aus einer Gruppe von Mitgliedern der drei Bickenbacher Kirchengemeinden.

  • Evangelische Kirchengemeinde Bickenbach
  • Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius (Seeheim-Jugenheim mit allen Ortsteilen und Bickenbach
  • Freie evang. Baptisten-Gemeinde Bickenbach

Er will unter Wahrung der jeweiligen Prägungen der beteiligten Konfessionen die gemeinsame Mitte „Jesus Christus“ hervorheben und damit ein Aufeinanderzugehen, Gespräche und Aktivitäten unterstützen.

Für jedes Jahr wählen wir ein Leitthema, auf das wir unsere Aktionen ausrichten.

Wir beteiligen uns regelmäßig in der zweiten Januarhälfte an der weltweiten Gebetswoche für die Einheit der Christen mit einem gemeinsamen Gebetsgottesdienst.

Beim jährlichen Bickenbacher Volksfest in der Bachgasse gestalten wir einen gemeinsamen Gottesdienst unter freiem Himmel. Außerdem sind wir das ganze Volksfest über mit einem Eisstand vertreten, der immer mit Personen aus allen drei Kirchengemeinden besetzt ist.

In einem Sommergespräch tauschen wir uns zu theologisch-religiösen Themen aus, um uns gegenseitig besser kennen zu lernen.

Im Frühherbst steht in der Regel ein öffentlicher Vortrag auf dem Pro-gramm, der einen Bezug zum Jah-resthema aufweist.

Im Herbst veranstalten wir eine ganztägige Informations- und Ausflugsfahrt, die immer auf große Resonanz stößt.

top