Menu
Menü
X

Viele Köche verderben nicht den Brei!

RoBeGründonnerstag
Gründonnerstag
RoBeGründonnerstag
Gründonnerstag
RoBeGründonnerstag
Gründonnerstag
RoBeGründonnerstag
Gründonnerstag

Das bewies die Kochgruppe der evangelischen Kirchengemeinde am Gründonnerstag nun schon zum dritten Mal, nach dem Motto „Der Mann lebt nicht nur vom Brot allein“.

Genau 60 Portionen Frankfurter Grüne Soße jeweils mit Kartoffeln und zwei Eiern standen bis nach dem Ende der Abendandacht bereit. Diese war ebenso von Mitgliedern der Männerkochgruppe gestaltet und durchgeführt worden. Vorab galt es unzählige Bündel der traditionellen Kräuter zu putzen, waschen und zerkleinern. Zudem mussten, historisch im großen Topf, 15 kg Kartoffeln und 120 Eier gekocht werden. Wer die Küche im Gemeindezentrum kennt, kann die logistische Spitzenleistung der sechs Köche erahnen.

Die Gemeindemitglieder hatten im Vorfeld die Möglichkeit, ihre Bestellung für dieses regionale Gericht aufzugeben, aber auch Kurzentschlossene gingen nicht leer aus.

Es galt ein empfohlener Richtpreis, der nach eigenem Ermessen aufgestockt werden konnte. Nach Abzug der Ausgaben wurde der Reinerlös in Höhe von 302€ dem „Verein Bickenbach ohne Grenzen“ für die Ukraine-Hilfe gespendet.

Viele Köche verderben zwar nicht den Brei – die Küche und der Saal des Gemeindezentrums bedurften nach dieser Aktion trotzdem einer etwas aufwändigeren Reinigung.

Aber kochende Männer bewältigen auch solche Aufgaben!

Wir können noch mehr als Grüne Soße und Abwasch. Interesse? Der nächste Kochabend findet am 13. Juni 2022 statt. Nähere Informationen gibt es bei Burkhard Merg, 06257-7386 oder Roderic Bechert, 06257-1460.

Mein Rezept: Zucchinipuffer

Die beiden Hobbyköche Roderic Bechert und Burkhard Merg wollen in der evangelischen Gemeinde Bickenbach ein Koch-Angebot für Männer starten. Erstes Treffen ist am 19. August.                       

BICKENBACH - Roderic Bechert und Burkhard Merg, die sich in der evangelischen Kirchengemeinde Bickenbach engagieren, teilen ein gemeinsames Hobby, denn beide sind begeisterte Hobbyköche, die seit Langem bei den „Bratkartoffelfreunden Bergstraße“ in Bensheim diese von ihnen geschätzte Freizeitbeschäftigung pflegen. Nun wollen sie Hobby und kirchliches Engagement in besonderer Weise verbinden und in der Kirchengemeinde ein Angebot für Männer machen, die mit „Leib und Seele“ zusammen kochen wollen.

Wie harmonisch die beiden miteinander kochen können, stellen sie mit ihren herzhaften Zucchinipuffern und den köstlichen Beilagen aus Kräuterquark und Räucherlachs vorbildlich vor. Das Rezept, hat Merg vor einiger Zeit entwickelt. Damit geben sie auch möglichen Teilnehmern an ihrem Angebot für Männer einen kleinen Vorgeschmack darauf, was sie hier erwartet.

„Bei diesem Rezept kommen zudem passend zur sommerlichen Jahreszeit die hier in Südhessen in vielen Gärten wachsenden Zucchini einmal ganz anders zum Einsatz als in den sonst bekannten Gemüsemischungen“, sagt Merg, während er in der Küche des Gemeindehauses die Puffer in der Bratpfanne sorgsam anbrät und wendet. Bechert kümmert sich unterdessen um die Beilagen und dekoriert die Teller bereits mit dem herzhaften Quark und einer Rosette Lachs.

„Ich nehme mir für den Aufbau unserer neuen Männerkochgruppe hier in Bickenbach eigens ein Sabbatical von meiner Arbeit als Präsident der „Bratkartoffelfreunde“, lacht er dabei. Die Idee zur Männer-Kochgruppe haben die beiden bei den monatlichen Treffen ihrer Bensheimer Kochgruppe in der Liebfrauen-Gemeinde entwickelt und als passendes Motto dafür das Matthäus-Zitat 4,4 abgewandelt in „Der Mann lebt nicht nur vom Brot allein.“

Zwei „Löffelführer“ pro Abend

„Wir wollen damit Männern das Angebot machen, gemeinsam zu kochen und dabei Spaß an diesem Hobby zu haben, dafür haben sich bereits einige Teilnehmer im besten Mannesalter gemeldet“, berichten die beiden und verweisen darauf, dass die Gruppe auch für junge Teilnehmer offen ist. „Wir suchen darüber hinaus nicht nur Männer mit Vorkenntnissen im Kochen, sondern wollen gerade auch Neulinge ohne Vorkenntnisse zu Freunden der guten Küche machen“, so Bechert und Merg.

Start ist am Montag, 19. August, um 18.30 Uhr. Insgesamt sind pro Jahr sechs solcher Termine geplant, bei denen jeweils ein komplettes Menü gekocht wird vom Gruß aus der Küche über Vor- und Hauptspeise bis hin zum Dessert. Dabei bereiten jeweils zwei „Löffelführer“ den Abend von der Auswahl der Rezepte über den Einkauf bis zur Tischdekoration vor. „Wir wollen an diesen Abenden eine abwechslungsreiche Auswahl kochen von regionalen bis zu internationalen Rezepten und bei der Zubereitung den heimischen und regionalen Produkten den Vorzug geben“, beschreiben sie ihre Intentionen.

Beim Termin zur Zubereitung der Zucchini-Puffer erweist sich die Küche des Gemeindehauses als sehr beengt für eine ganze Kochgruppe. Daher wollen die beiden Initiatoren mit der Gemeinde Bickenbach darüber sprechen, ob die Möglichkeit besteht, künftig die neue Küche des sanierten Bürgerhauses zu nutzen.

echo-online.de – 09.08.2019 von C.Stehle

top