Menu
Menü
X

Weltgebetstag 2020 - Simbabwe

RoBeWGT
WGT
RoBeWGT
WGT
RoBeWGT
WGT
RoBeWGT
WGT
RoBeWGT
WGT
RoBeWGT
WGT

Steh auf, nimm deine Matte und geh!

.... diese Worte von Jesus aus dem Johannesevangelium Kapitel 5, Verse 1 bis 9, waren für die Frauen aus Simbabwe die Grundlage zur Ausarbeitung und Bereit-stellung von Materialien für den Weltgebetstag-Gottesdienst (WGT), der am 06. März 2020 von Christinnen und Christen weltweit gefeiert wurde.

Eine konfessionsübergreifende Gruppe von Frauen aus unserer Gemeinde hatte auch in diesem Jahr auf der Grundlage der zur Verfügung gestellten Gottesdienst-ordnung und weiterem Material den WGT- Gottesdienst organisiert und gestaltet.

Simbabwes faszinierende Musikland-schaft spielt eine wichtige Rolle im kul-turellen Leben des Landes. Dabei ist die Singstimme, begleitet von Rhyth-musinstrumenten (Shaker, Trommeln, Perkussionsinstrumente), das wichtigste Instrument.

Unterstützt von unserem Jugendchor unter der Leitung von Christiane Schmidt konnte diese musikalische Kultur auch in unsere Kirche herein-getragen werden und fand sehr guten Anklang bei den Besuchern.

Die Dekoration vor dem Altar hat auf die landschaftlichen Strukturen Sim-babwes hingedeutet: Trockensavanne bedeckt das Land und dennoch finden sich dort zahlreiche Tierarten, wie z.B. Zebras, Elefanten, Affen, Vögel und vie-les mehr. Tabakanbau, Teeplantagen, Baumwolle, Mais und Erdnussanbau gibt es in den Gegenden, wo es ausrei-chend Regen gibt. Die Böden in Sim-babwe sind reich unter anderem an Gold, Diamanten, Mineralien und Edelsteinen.

ilien, während ihre Männer auf der Suche nach Arbeit in die Städte oder zu den Bergwerken weggezogen sind. Naturkatastrophen, Überlebensängste, Hungersnot und immer wieder politische Veränderungen beeinflussen das Leben der Menschen in Simbabwe.

Und dennoch stehen sie immer wieder auf und erkennen mit großer Dankbar-keit die Gaben, die Jesus für alle Menschen hat: das Geschenk der Liebe, des Friedens und der Versöhnung in ihrem eigenen Land und weltweit. Die Frauen aus Simbabwe lieben ihr geplagtes Land - sie glauben fest daran, dass sie in eine bessere Zukunft gehen.

Nicht nur dasitzen und abwarten, was passieren wird - die Frauen aus Sim-babwe fordern uns auf zum Losgehen, Handeln und Verändern.

Tun wir es der Natur gleich und stehen immer wieder auf, in der Aufgabe, das Gute zum Blühen zu bringen. © Beat Jan

Renate Knodel

Animation des WGT Bildes Simbabwe 2020

KGMWGT 2020
WGT 2020

Weltgebetstag 2020 - Simbabwe

Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen in der Bewegung des Weltgebetstags. Gemeinsam beten und handeln sie dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. Immer am ersten Freitag im März beschäftigt sich der Weltgebetstag in weltweiten Gottesdiensten auf 88 Sprachen in mehr als 100 Ländern mit der Lebenssituation von Frauen eines anderen Landes. Christliche Frauen aus dem jeweiligen Land, wählen die Texte, Gebete und Lieder aus. Der Weltgebetstag macht neugierig auf das Leben und den Glauben in anderen Ländern und Kulturen.

In den Gemeinden vor Ort werden diese Gottesdienste gemeinsam vorbereitet von Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen. Auch wir hier in Bickenbach feiern den Weltgebetstag, der 2020 aus Simbabwe kommt.

Er steht unter dem Motto: „Steh auf und geh!“. Frauen, die Interesse haben bei der Umsetzung des Gottesdienstes in Bickenbach mitzuwirken, laden wir herzlich ein zum

1. Vorbereitungstreffen am Dienstag, 14. Januar 2020 um 20:00 Uhr

im Ev. Gemeindehaus, Darmstädter Str. 43 (Großer Saal). (Allgemeine Information und Vorstellung der Arbeitsgruppen)

Nähere Informationen erhalten Sie auch bei Elke Bechert (Tel. 06257/1460)

„Kommt, alles ist bereit!“ Weltgebetstag 2019 aus Slowenien

Jedes Jahr am ersten Freitag im März feiern Menschen weltweit den  Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus  einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen. In Bickenbach und auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen  in ökumenischen (= konfessionsübergreifenden) Gruppen  den Weltgebetstag.  Die diesjährige Liturgie haben Frauen in Slowenien vorbereitet und den Gottesdienst unter das Thema „Kommt, alles ist bereit!“ gestellt.

Elke Bechert

Weltgebetstag

Der Weltgebetstag ist eine weltweite, ökumenische Bewegung christlicher Frauen. Ihr Herzstück ist ein Gottesdienst, den jedes Jahr Frauen eines anderen Landes vorbereiten. Er wird weltweit immer am ersten Freitag im März gefeiert.

In Bickenbach gestaltet anhand der zur Verfügung gestellten vielfältigen Informationen und der Gottesdienstliturgie eine ökumenisch zusammengesetzte Frauengruppe einen lebendigen und kreativen Gottesdienst. Ein mit viel Symbolik gestalteter Gottesdienstraum, abwechslungsreiche Landinformation, schwungvolle Lieder und Anspiele aber auch eindrückliche Gebets- und Bibeltexte sind wesentliche Merkmale des Gottesdienstes. Der christliche Glaube für eine gerechte Welt steht im Vordergrund. Ein sichtbares Zeichen dafür sind die Kollekten aus den Gottesdiensten in Deutschland, die neben der internationalen Weltgebetstagsbewegung vor allem Frauen- und Mädchenprojekte weltweit unterstützen. Nach dem Gottesdienst lädt die Vorbereitungsgruppe zu einem kleinen Buffet mit landestypischem Essen ein.

Neugierig geworden? Wir freuen uns, wenn wir Sie im Gottesdienst am ersten Freitag im März um 19.30 Uhr in der Bickenbacher Stephanskirche begrüßen dürfen. Auch im Vorbereitungskreis, der sich von Januar bis März trifft, sind Sie herzlich willkommen.

top